Tempel 3 | 27798 Hude

Tel.: 0 44 08 - 80 33 911
Fax: 0 44 08 - 80 33 916
   
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.strohfix.de



Qualität vom Züchter empfohlen

Hendrik Sosath vom Hof Sosath aus Lemwerder hat das Produkt STROHFIX Spezial im Zeitraum von sechs Monaten kritisch getestet und mit seiner herkömmlichen Einstreu aus Hobelspänen verglichen. Seitdem vertraut er auf die Qualität und die Vorzüge dieses Produktes.

Wichtig ist laut Sosath die richtige Boxenpflege. Es sollte sich eine ausreichend dicke Matratze bilden, die sich durchaus über eine Zeitspanne von 6-8 Wochen zwischen den Mistintervallen aufbauen darf.
Täglich sollten zweimal die Pferdeäpfel entfernt werden. Die Nachstreu erfolgt nach Bedarf.
 
Die Struktur des STROHFIX Spezial ist länger als die der Hobelspäne, dadurch verzahnt sich die Einstreu besser und die Pferde treten diese nicht mehr durcheinander hat Hendrik Sosath als gravierenden Vorteil während der Testphase festgestellt.
Somit verbleibt die trockene Nachstreu stetig im obersten Bereich der Matratze, die Pferde haben eine weiche und trockene Liegefläche.
Der Verbrauch hat sich entsprechend seinen Angaben um ein Drittel reduziert, da die Einstreu aus dem gemahlenen Stroh wesentlich saugfähiger ist als die Hobelspäne.
Die oftmals im Raum stehenden Befürchtungen, dass STROHFIX von den Pferden in großem Maße gefressen wird und damit die Gefahr einer Kolik besteht, kann Hendrik Sosath nach seiner Testphase vollkommen entkräften.

Aus Langeweile wird hin und wieder am STROHFIX geknabbert, was aber unter ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten sogar positiv zu bewerten ist.
Sicher sollte dem Pferd ein genügendes Angebot an Rohfaser (z.B. Heu, Stroh) zur Verfügung stehen, was laut Hendrik Sosath  generell als Grundsatz für die Fütterung, egal welche Einstreu eingesetzt wird, befolgt werden muss.

Da der Betrieb Sosath den Pferdemist auf den eigenen Weiden ausbringt ist es nicht unerheblich, dass durch den Einsatz von STROHFIX Spezial eine schnelle Kompostierung gewährleistet ist. In dieser Hinsicht schlägt das gemahlene Stroh die Hobelspäne um Längen.